Geschichte

historischer Ratskeller Leipzig

Historischer
Ratskeller

Der Ratskeller der Stadt Leipzig gehört zweifelsohne zu den traditionsreichsten Lokalen der Messestadt. Er befindet sich im Neuen Rathaus, das auf den Mauern der alten Pleißenburg errichtet wurde. Von hier aus sind alle Sehenswürdigkeiten der Messestadt gut zu Fuß erreichbar.

Heute sind unsere sieben Gesellschaftsräume mit insgesamt 700 Plätzen die richtige Adresse für die Ausrichtung Ihrer Feier; ganz egal, ob schöne Stunden zu zweit, private Familienfeiern im kleinen Kreis oder Firmenveranstaltungen.

Im urigen Gewölbe unseres Hauses kann jeder Gast eine zeitlang den Alltagstrubel hinter sich lassen und sich mit kulinarischen Raffinessen der gutbürgerlich-sächsischen Küche verwöhnen lassen.

Der über drei Meter hohe Stuhl direkt im Eingangsbereich des Großen Kellers ist Symbol für die Gastlichkeit unseres Hauses.

1885

Im Jahr 1895 kauft die wohlhabende Stadt Leipzig dem sächsischen König die militärisch bedeutungslos gewordene Pleißenburg für reichlich vier Millionen Goldmark ab. 1897 wird -mit Ausnahme des Turmes- die Festung geschliffen, um auf den Fundamenten ein neues Rathaus zu errichten.

Der bekannte und einheimische Baumeister Hugo Licht geht aus einem internationalen Wettbewerb als Sieger hervor; nach seinen Entwürfen entsteht zwischen 1899 und 1905 für insgesamt rund neun Millionen Mark ein imposantes architektonisches Ensemble.

Auf dem Grundriss eines unregelmäßigen Fünf-ecks erhebt sich -um drei Innenhöfe herum- ein riesiger Gebäudekomplex, der den gewachsenen Wohlstand und das ausgeprägte Selbstbewusstsein der Messestadt im wahrsten Sinne des Wortes eindrucksvoll untermauert.

Leipziger Jugendstil

Nach außen hin ohne geschlossene, einheitliche Fassade, sondern mit Türmchen, Erkern und Giebeln mannigfach strukturiert, gilt die kühne eklektizistische Mischung aus Barock und Spätrenaissance -nicht ohne Hintersinn- als Krönung des „Leipziger Jugendstils“.

„Wenn sich also eine mächtig aufstrebende Großstadt in dem Vollgefühl ihrer Kraft ein stolzes neues Rathaus erbaut und darin nach alter Sitte wieder einen Ratskeller einrichtet, so ist das durchaus keine unzeitgemäße, altertümelnde Schrulle.

Die Zeiten freilich sind vorüber, wo der Rat jeden namhaften Fremden, der das Weichbild der Stadt betrat, mit einem Ehrentrunk begrüßen konnte.

gut aufgehoben

Aber eins ist auch heute noch möglich: dass die Bürgerschaft als solche, als Bürgerschaft, Gastfreundschaft übt, indem sie in dem Hauptgebäude der Stadt, im Rathause, eine gastliche Stätte schafft, wohin den Fremden das sichre Gefühl begleitet, dass er hier »gut aufgehoben« sei.

Darum kehren alle deutschen Großstädte, wenn sie sich ein Rathaus bauen, mit Recht zu der guten alten Sitte des Ratskellers zurück und wetteifern darin, diese gastliche Stätte vornehm und würdig, gediegen und behaglich auszustatten“.

Gut 115 Jahre ist es her, dass ein stolzer Leipziger diese Zeilen zu Papier gebracht hat – eigens für eine schön gestaltete Schrift über den gerade eingeweihten Ratskeller. Der Klang seiner Worte mag uns an längst vergangene Zeiten erinnern, ihr Geist aber ist noch immer so frisch wie einst. Mehr denn je wetteifern Stadt und Land um die »Hebung des Fremdenverkehrs«, auch wenn es natürlich längst keiner mehr so nennt.

Heute heißen die Besucher Touristen und was sie erleben sollen und wollen, sind Highlights und Events.

alte Werte als neue Tugenden

Die Sprache hat sich im Laufe der Zeit gehörig geändert, geblieben ist der Wunsch und das Bedürfnis einzukehren in gastliche Stätten, die vornehm und würdig, gediegen und behaglich sind.

Die alten Werte als neue Tugenden für jung und alt erlebbar zu machen, die Traditionen mit dem Zeitgeist zu verbinden – Bewahrung und Wandlung zugleich: Darin liegt unser Anspruch, dem wir auch in Zukunft gerecht werden möchten.

Seien Sie uns deshalb herzlich willkommen, zu welcher Gelegenheit und welchem Anlass auch immer: Ob nur auf ein Glas Bier oder einen Schoppen Wein, ob zum Dinner for two oder in geselliger Runde, ob zur Familienfeier oder zum Firmenjubiläum.

Fühlen Sie sich wohl bei uns, genießen Sie im historischen Ambiente der verschiedenen Räume die kulinarischen Angebote aus Küche und Keller. Lassen Sie sich im Ratskeller der Stadt Leipzig verwöhnen – und wenn es Ihnen gefallen hat, dann empfehlen Sie uns doch weiter.

Ratskeller Leipzig

Reservieren Sie jetzt telefonisch 0341 1234567 oder per Mail verkauf@ratskellerleipzig.de

Ratskeller Leipzig

Reservieren Sie jetzt telefonisch 0341 1234567 oder per Mail verkauf@ratskellerleipzig.de

Schauen Sie auch in unserem Online-Shop vorbei und bestellen Sie noch jetzt ganz bequem Ihr eigenes Lotteraner Kellerbier Probierset aus unserem Hellen Kellerbier, Dunklem Kellerbier, Hellem Weizen und Gose.

Hier geht’s zu unserem Shop: